1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite
Landkreis Meißen
Kontakt | Datenschutzerklärung | Impressum | Sitemap

Pressemitteilungen

  vorherige Meldung

14.07.2020 - Corona-Virus: Situation im Landkreis Meißen

Im Landkreis Meißen sind bislang 241 Personen positiv auf das SARS-CoV-2-Virus getestet worden. Damit hat sich die Zahl der Infizierten gestern zum ersten Mal seit Mitte Juni um eine weitere Person erhöht, die sich selbstverständlich in behördlich angeordneter Quarantäne befindet. Es gibt zudem eine Kontaktperson des positiven Falles.

Zehn Reiserückkehrer befinden sich gemäß SächsCoronaQuarVO ebenfalls in behördlich angeordneter Quarantäne. Unabhängig vom Status der Quarantäne werden nach wie vor zwei Personen stationär behandelt. 20 Personen sind insgesamt verstorben.

Mit Ende des Monats Juli wird die mobile Gesundheitsstation der Kassenärztlichen Vereinigung Sachsen auf dem Gelände des Elblandklinikums Meißen wieder abgebaut. Die Corona-Ambulanz der Elblandkliniken zur Testung von Corona-Verdachtsfällen bleibt hiervon unberührt, da diese in die Räumlichkeiten des Klinikums verlegt wird. Tests auf eine Infektion mit dem SARS-CoV-2-Virus werden also weiterhin am Elblandklinikum Meißen durchgeführt.

Mit der Zeugnisübergabe endet am Freitag der Unterricht des Schuljahres 2019/2020 und die Sommerferien beginnen. Zum neuen Schuljahr sollen Sachsens Schulen nach den Sommerferien wieder im Normalbetrieb unter Pandemiebedingungen starten. Dann gelten auch andere Hygieneregeln für den Schulbetrieb. So muss im kommenden Schuljahr für Schulen und schulische Veranstaltungen beispielsweise der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht mehr eingehalten werden. In welchen Situationen im Schulgebäude und auf dem Schulgelände eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen ist, entscheiden die Schulleitungen.

Mit dem Beginn der Sommerferien starten viele Einwohnerinnen und Einwohner des Landkreises Meißen in den Urlaub. Das Robert Koch-Institut weist auf seiner Website (www.rki.de) die Staaten auf, die aktuell als Gebiete mit einem erhöhten Risiko für eine Infektion mit SARS-CoV-2 geführt werden. Kurzfristige Änderungen dieser Liste sind jederzeit möglich. Für Ein- und Rückreisende aus Risikogebieten gilt weiterhin die Sächsische Corona-Quarantäne-Verordnung vom 25. Juni 2020. 

Bis Freitag gilt zudem noch die aktuelle Sächsische Corona-Schutz-Verordnung. Nach wie vor geschaltet und für Fragen zur Corona-Thematik erreichbar ist die Telefonhotline der Landesregierung unter 0800 1000214. Die Website www.coronavirus.sachsen.de informiert zu Infektionszahlen, Amtlichen Bekanntmachungen und aktuellen Entwicklungen.

Service